info@gugamodels.de Tel. 0800 899 89 89

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen beziehen sich auf die Geschäftsbeziehung zwischen Frau Neringa Schorsch, Adolfstr. 42, 60528 Frankfurt am Main, - fortan Agentur genannt -, dem Modell und Kunden.

 

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

  1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Agentur, dem Modell und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, die Agentur stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

  2. Das Modell ist eine natürliche Person. Der Kunde ist Unternehmer als eine natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

§ 2 Bewerbung auf dem Portal

  1. Das Modell kann sich um eine Aufnahme in das Portal der Agentur unter https://www.guga-models.de/kindermodel-werden/deine-bewerbung

    bewerben. Die Agentur ist nicht dazu verpflichtet das Modell in das Portal aufzunehmen.

  2. Die Bewerbung erfolgt zunächst unter Eingabe folgender Daten im Bereich Modelldaten:

  • Modell-Erfahrung

  • Geschlecht

  • Zwillinge

  • Sedcard Veröffentlichung oder nicht

  • Körpergröße

  • Schuhgröße

  • Kleidergröße

  • Haarfarbe

  • Augenfarbe

  • Hauttyp

  • Talente/Begabungen

  • Besondere Merkmale

 

  1. Im Bereich Stammdaten sind folgende Daten anzugeben:

 

  • Vorname des Kindes

  • Nachname des Kindes

  • Email

  • Geburtsdatum

  • Name des Erziehungsberechtigten

  • Name des Erziehungsberechtigten

  • Sorgerecht

  • Bundesland

  • Postleitzahl

  • Wohnort

  • Straße

  • Hausnummer

  • Telefonnummer

 

  1. Im Bereich Sedcard Erstellung sind drei aktuelle Ablichtungen des Modells auf das Portal hochzuladen. Die Ablichtungen sollen nicht älter als drei Monate sein. Mindestens ein Bild soll ein Portrait des Modells darstellen, auf welchem nur das Gesicht des Modells zu erkennen ist. Es ist verboten Ablichtungen hochzuladen, welche andere Personen als das Modell beinhalten. Für den Fall des Uploads einer Ablichtung von Dritten ist die Agentur zu einer sofortigen Sperre des Portalzugangs berechtigt. Das Modell ist zudem dazu verpflichtet für diesen Fall die Agentur von jeglichen Ansprüchen Dritter, welche kausal in dieser Rechtsverletzung begründet sind, freizustellen.

 

  1. Die Fotos dürfen die Gesamtgröße von 32 MB nicht überschreiten. Erlaubte Dateitypen sind .png, .gif, .jpg und .jpeg. Die Fotos müssen größer als 80x60 Pixel sein. Fotos die größer als 600x500 Pixel sind werden automatisch verkleinert.

 

  1. Das Model erklärt mit dem Upload sein Einverständnis dazu, dass die hochgeladenen Bilder in unveränderter oder geänderter Form durch die Agentur zu werblichen, kommerziellen oder redaktionellen Zwecken verbreitet, verwertet, vervielfältigt, übertragen, wiedergegeben, genutzt oder veröffentlicht werden dürfen, und zwar zum Zwecke der Werbung und Vermittlung. Die Agentur erhält im Rahmen dieses Einverständnisses insbesondere folgende Rechte:

 

  1. Das Recht der Vervielfältigung, öffentlichen Zugänglichmachung und Verbreitung, dh. das Recht, das Werk, unter Einbezug jeglicher technischer Möglichkeiten, insbesondere durch die digitale Einbindung im Rahmen von Webseiten, unbegrenzt zu vervielfältigen und öffentlich zugänglich zu machen oder öffentlich wiederzugeben, sowie der Verwendung der Fotografien im Rahmen von Büchern, Dokumentationen, Werbemaßnahmen, Anzeigenwerbung (auch Plakate), Broschüren, Katalogen für alle Druck- und digitalen Ausgaben ohne Stückzahlbeschränkungen im In- und Ausland;

 

  1. das Recht der Zurverfügungstellung auf Abruf, dh. das Recht, das Werk abzuspeichern, für die Öffentlichkeit bereitzuhalten, an einen oder mehrere Abrufende zu übertragen, und zwar in allen analogen oder digitalen elektronischen Datenbanken, elektronischen Datennetzen und Netzen von Telekommunikationsdiensten, insbesondere die Fotografien im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit an Dritte zur Veröffentlichung, Vervielfältigung und Verbreitung weiterzugeben;

 

  1. das Recht der öffentlichen Wiedergabe, dh. das Recht, das Werk gewerblich oder nicht gewerblich, durch Tonträger, Bildträger, Bildtonträger, Multimedia-Träger bzw. andere Datenträger, insbesondere auch Magnetbänder, Magnetbandkassetten, Bildplatten, Chips, in allen Formaten, unter Anwendung aller analogen und digitalen Verfahren und Techniken öffentlich wiederzugeben;

 

  1. Recht, die Fotografien im Rahmen von Ausstellungen und Veranstaltungen sowohl in digitaler als auch in analoger Form zu nutzen;

 

  1. das Bearbeitungsrecht, dh. das Recht das Werk, unter Wahrung des Urheberpersönlichkeitsrechts, selbst oder durch Dritte, beliebig umzugestalten und zu bearbeiten, insbesondere zum Zwecke der Einbindung in die Website zu digitalisieren;

 

  1. das Werberecht, dh. das Recht, das Werk für die Bewerbung der Website, auch in jeglichen anderen Medien und außerhalb des Internets, namentlich im Fernsehen und in Printmedien, nicht jedoch für die Bewerbung von Drittprodukten, zu verwenden.

 

Das Kind und seine Erziehungsberechtigten erklären sich ausdrücklich mit einer Retuschierung der Bilder oder Reproduktionen sowie mit deren Verwendung im Rahmen von Montagen jeder Art einverstanden.

 

  1. Wird das Modell auf dem Portal aufgenommen wird ein gesonderter Portal-Vertrag mit ihm und der Agentur abgeschlossen. Erfolgt innerhalb von einem Monat nach Übersendung des Portal-Vertragslinks kein Abschluss, ist die Agentur zur sofortigen Stilllegung und Löschung des Accounts des Modells berechtigt.

  2. Die Agentur ist dazu berechtigt Sedcards welche gegen die Vorgaben, die geltenden gesetzlichen Vorschriften oder die Rechte Dritte verletzen, jederzeit unverzüglich zu löschen. Verstößt das Modell wiederholt gegen diese Regelung, ist die Agentur zur fristlosen Kündigung und unverzüglichen Sperrung des Accounts berechtigt.

 

§ 3 Zahlungsmodalitäten

  1. Das Modell und der Kunde können Zahlungen per Sofortüberweisung, per Paypal und per Überweisung vornehmen.

  2. Das Modell kann die in seinem Nutzerkonto gespeicherte Zahlungsart jederzeit ändern.

  3. Die Zahlungen sind unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so tritt Verzug mit Versäumnis des Termins ein. In diesem Fall hat der Kunde der Agentur für das Jahr Verzugszinsen iHv 9 Prozentpunkten und das Modell der Agentur für das Jahr Verzugszinsen iHv 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu zahlen.

  4. Die Verpflichtung zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch die Agentur nicht aus.

 

§ 4 Garantie

Die Agentur übernimmt gegenüber dem Modell keine Vermittlungsgarantie.

 

§ 5 Widerruf

Wir verweisen auf unsere Widerrufserklärung unter https://guga-models.de/widerrufsbelehrung und unser Musterwiderrufsformular unter https://www.guga-models.de/widerruf

 

§ 6 Haftung

  1. Ansprüche des Kunden oder des Modells auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Agentur, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

  2. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Agentur nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

  3. Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Agentur, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

  4. Die sich aus Abs. 1 und 2 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit die Agentur einen Umstand arglistig verschwiegen oder eine Garantie übernommen hat. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

 

§ 7 Schlussbestimmungen

  1. Auf Verträge zwischen der Agentur, dem Modell und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbes. des Staates, in dem der Kunde oder das Modell als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

  2. Sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und der Agentur der Sitz der Agentur.

  3. Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.